Sitemap: News
News
Daniel Buren im Kunstmuseum Lodz
Text: Berenika Partum   

Der französische Konzeptkünstler Daniel Buren trägt seit den sechziger Jahren stets gleich breite Linien auf unterschiedliche Formen und Materialien auf. Diese Streifen beschränkten sich im Laufe der Zeit nicht mehr auf vorgefundene Säle oder Objekte sondern stellen nach und nach eigene Räume einer Architektur in der Architektur dar. Nun ist einer der  Räume im "Muzeum Sztuki Lodz" zu sehen.

 

Daniel Buren Hommage à Henryk Stazewski, Cabane éclatée avec tissu blanc et noir, travail situé, 1985-2009

 

weiter …
 
Berlin: 1989–2009: Bewegte Welt – Erzählte Zeit
Text: Pressetext   

 

Die von den Goethe-Instituten der Region Osteuropa/Zentralasien organisierte Austellung zeigt in 16 fotografischen und filmischen Arbeiten aus Russland, der Ukraine, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan und Deutschland, wie die seit dem Mauerfall 1989 sich dynamisierenden Wandlungsprozesse künstlerisch wahrgenommen und gedeutet werden. Das Augenmerk liegt auf der Art und Weise des künstlerischen Erzählens über diese »bewegte« Zeit. Die Ausstellung (zu sehen in der Akademie der Künste in Berlin) geht bis zum 13. September 2009.  www.adk.de

 

 

 

Viktor An  (Usbekistan)  Aus der Serie „Der alte Klub“  1993  Fotografie  © Viktor An

 

 

 

 
Adam Garneks praktische Utopien
Text: Berenika Partum   

Posen. Adam Garneks konstruierte Maschinen sind genau durchdacht und dabei nicht kompliziert. Sie lassen sich, im Gegensatz zu den immer komplexeren Technologien, gut einsehen. In den Fahrwerken und Geräten des Künstlers erkennt man sofort den konstruierten Mechanismus und kann verfolgen, wie die eine Form in die andere greift . Allerdings entziehen sich die Gebrauchsgegenstände und Fahrgestelle, die Garnek erschafft, auf paradoxe Weise jeglichem praktischem Nutzen. Statt den Alltag zu erleichtern, erschweren Sie ihn absichtlich für uns.

 

 

 Adam Garnek, Machina/Maschine, 1997

 

 

 

weiter …
 
Das Jahr 1968
Text: Berenika Partum   

Es wimmelt momentan nur so von Veranstaltungen die an die 68er Revolution erinnern. So geht man auch in Polen der Frage nach, welche Bedeutung man den Ereignissen jenen Jahres beimessen soll. Die Galerie Zacheta in Warschau versammelt anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums über neunzig nationale wie internationale Künstler. Dabei will die Ausstellung alles andere als eine historische Abhandlung sein

Nam June Paik, Dharma Wheel Turns, 1990, Objekt, courtesy Bleibtreu-Galerie, Berlin, Foto Jacek Sielski

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 8 von 12